fk_logokreis-weiss3
Besucherzaehler

Freundeskreis Treff 90

Flensburg

Freundeskreis Treff90 Flensburg

Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und deren Angehörige. Bei uns sind Suchtkranke und Angehörige jeden Alters herzlich willkommen. Die Teilnehmer bei uns kommen nicht nur aus dem Suchtbereich Alkohol. Es sind weitere Süchte wie Medikamentenmissbrauch, Drogen-und Spielsucht und auch Betroffene mit Ängsten und Depressionen vertreten.
Wir treffen uns jeden Montag, um 19:30 Uhr, in der Bauer Landstr.19 in dem Familienhaus an der Bergmühle.
Wir sind dem Landesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Schleswig-Holstein e.V.
angeschlossen. Selbst sind wir kein e.V. Bei unseren Gruppenabenden sind keine Therapeuten oder Psychologen anwesend. Unsere Gruppenleitung besteht jedoch aus Frauen und Männern, von denen die meisten eine Ausbildung zum Gruppenleiter haben. Um mit uns ersten Kontakt aufzunehmen, kommst du entweder montags einfach zu den Gruppenabenden oder setzt dich mit einem Gruppenmitglied in Verbindung. Auf unserer Kontaktseite findest du einige Telefonnummern und E-Mailadressen. Alle Anrufe oder Schreiben werden natürlich vertraulich behandelt.

Nicht nur montags

sind die Mitglieder des Freundschaftskreises Treff' 90 für einander da. Aus den vielen unterschiedlichen beruflichen Werdegängen, persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen in der Ehe und den Partnerschaften, dem Umgang mit Behörden, Ärzten, Psychologen, Therapeuten, Fachkliniken und vielem mehr, was alles einem Menschen begegnet ist und ihn geformt hat, entwickeln sich zusätzliche Kontakte, die auch außerhalb der Gruppentreffs Freundschaft und Zusammenhalt der Gruppenmitglieder gebildet und gestärkt haben. So sind Kontakte außerhalb der regelmäßigen Treffs, Telefonate, E-Mails untereinander, Geburtstagsbesuche - oder nur so - eine ganz "normale" Angelegenheit. Bei einem Umzug wird mit angepackt, wenn ein PC seinen eigenen Willen durchsetzen will findet sich jemand in der Gruppe, der das zu verhindern weiß. Jede, jeder kennt einen der einen kennt, der das weiß oder kann. In unserem Kreis haben wir Erfahrungen und Informationen auch über den Umgang beim Verlust des Führerscheines und den sich daraus ergebenden Konsequenzen, Diabetes und Alkohol und vieles mehr.

Deshalb beschränkt sich die Gruppe nicht nur darauf, seine Gruppenabende zu veranstalten. Seit Jahren haben wir eine erfolgreiche Bowlingmannschaft. Bei den Betriebsmannschaften stellten wir 2006 die Stadtmeisterin und den Stadtmeister in Flensburg. Die Mannschaft landete auf dem guten dritten Platz. (Kontakt: Detlev) 

Einmal jährlich führen wir ein Wochenendseminar (meistens in Timmendorferstrand) durch. Hier bilden wir uns im Rahmen unserer Probleme weiter und festigen uns. Die Ergebnisse aus diesen Seminaren setzen wir dann für unsere weitere Arbeit ein. Hinweise auf weitere Seminare auf Landes- und Bundesebene kannst du ebenfalls auf den Seiten der Freundeskreise entdecken.

Auch treffen sich ab und an unsere Frauen spontan zum Puschenkino und Klönabend. Regelmäßig gestalten wir das Kinderfest in Solitüde mit und beteiligen uns an der Öffentlichkeitsarbeit der Veranstalter im Rahmen der Selbsthilfegruppen in unserer Stadt. Sei es im Deutschen Haus oder in den Einkaufsstraßen.

Ganz wichtig sind uns die Informationsabende in der Diakonissenanstalt, welche alle sechs Wochen jeweils donnerstags sind. Dort berichten wir über unsere Arbeit und bieten an, uns zu besuchen.

Du möchtest einmal einen Besuch wagen und hast Schwellenangst? Rufe doch einfach Detlev an, oder schreib eine Mail. Er wird einen Weg finden, dir diese zu nehmen. Seinen Daten findest du unter Kontakte. Genauso von einer Angehörigen aus der Gruppe.